Strukturgleichungsmodell:Mediationen

Allgemeine Fragen zu Statistik mit R.

Strukturgleichungsmodell:Mediationen

Beitragvon ACL0103 » Mi 18. Jul 2018, 13:12

Hallo,

ich habe Strukturgleichungsmodelle gerechnet um Mediatoren zu überprüfen.

In einem Modell habe ich: eine UV, eine AV und 2 Mediatoren ( A und B).
Die 2 Mediatoren korrelieren sehr hoch (.89). Der VIF ist jedoch ok. Gibt es für Strukturgleichungsmodelle noch eine andere Möglichkeit Multikollinearität zu prüfen?


Einzeln im Modell ( also nur A oder nur B) werden die indirekten Effekte signifikant.
Wenn ich die beiden Mediatoren ( A und B) in ein Modell aufnehme werden die indirekten Effekte überhaupt nicht mehr signifikant.
Ich vermute mal, dass es daran liegt, dass A und B so hoch korrelieren.
Kann mir das jemand aus statistischer Ebene genauer erklären ? oder ein Hinweis geben, wie am Output sehen kann ob es an der hohen Korrelation zwischen den beiden liegt?

Ich habe mich R gerechnet.

Danke, liebe Grüße
ACL0103
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 13:02
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Strukturgleichungsmodell:Mediationen

Beitragvon grawhill » Fr 20. Jul 2018, 07:25

Graduating from cross-sectional to longitudinal designs enables researchers to make more rigorous inferences about the causal relations implied by such models. In this transition, misconceptions and erroneous assumptions are the norm.
grawhill
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 1. Jun 2017, 13:16
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Statistik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron